Radiologie Forum
01.03.2016 - Image

Internationale Jury verleiht MED-TAB renommierten iF Design Award 2016

IMAGE Information Systems wurde mit dem iF Design Award 2016 für das Produkt MED-TAB ausgezeichnet - die weltweit erste portable radiologische Arbeitsstation mit DICOM-Kalibrierung.

Der iF Design Award wird seit nunmehr 60 Jahren verliehen und steht international für herausragende Leistungen im Designbereich.

Das von IMAGE Information Systems entwickelte MED-TAB ist die weltweit erste radiologische Arbeitsstation mit DICOM-Kalibrierung.

Eine 58-köpfige Jury, bestehend aus internationalen Experten, trat im Januar 2016 zusammen, um die diesjährigen Gewinner des iF Design Award 2016 zu ermitteln. Bewertet wurden dabei die Kategorien Produktdesign, Verpackung, Konzept und Kommunikation für verschiedene Branchen. MED-TAB konnte sich im Bereich Medizin/Gesundheitswesen erfolgreich gegen mehr als 5,000 teilnehmende Produkte aus 53 Ländern durchsetzen. Nach einem mehrjährigen Entwicklungszeitraum ist das MED-TAB nun die weltweit erste tragbare Arbeitsstation für die medizinische Radiologie. Es besteht aus einem hochauflösenden LCD-Display für die medizinische Bildanalyse und einem eingebauten Computer. In Verbindung mit nativer oder webbasierter Visualisierungssoftware bietet MED-TAB befundenden Ärzten erstmals die Möglichkeit, radiologische Bilder in der notwendigen Qualität gemäß DIN 6868-157 nahezu an jedem Ort und jederzeit zu betrachten, zu analysieren und zu versenden. Dies macht das Gerät zu einem der innovativsten Produkte, die in den letzten Jahren im medizinischen IT-Bereich erschienen sind. 

Laut Dr. Arpad Bischof, Radiologe und Mitentwickler von MED-TAB, wurde das MED-TAB konzipiert, um Radiologen neue und komfortablere Wege für ihre Arbeit zu eröffnen und gleichzeitig näher und schneller am Patienten arbeiten zu können. Die Ärzte haben jetzt die Möglichkeit, Patientenbilder in ausreichender Qualität anzusehen und dabei mobil zu sein. “Radiologen können nun auch flexibel außerhalb des Befundungsraumes arbeiten. Sie haben nun sofortigen Zugriff auf DICOM-Bilder, wodurch ihre Zeit effizienter genutzt und Qualität und Sicherheit für Patienten erhöht wird”, so Bischof. „Dies kommt sowohl Radiologen in gutentwickelten Gebieten zu Gute, als auch Krankenhäusern und Kliniken, die derzeit mit einem Mangel an Radiologen zu kämpfen haben.” 

MED-TAB wurde von dem internationalen PACS-Hersteller IMAGE Information Systems entwickelt und kann zu Zwecken der Fernanalyse, Teleradiologie, Konsultation oder zum Austausch unter Kollegen genutzt werden. Weiterhin ist es für die Bildanalyse in Notaufnahmen und Intensivstationen geeignet. Probleme hinsichtlich Bildqualität, Bildkalibrierung oder Kompatibilität gehören der Vergangenheit an. 

„Wir haben MED-TAB auf den Markt gebracht, um Ärzten und Radiologen zu helfen, ihre Patienten bestmöglich zu betreuen. Jetzt freut es uns natürlich, dass dieses Produkt international so viel Wertschätzung und Anerkennung erfährt.”, so Bischof. „Dieser renommierte Preis ist eine Ehre sowie die Anerkennung der Bedeutung, die diese neue und aufregende Technologie für das Gesundheitswesen weltweit darstellt. MED-TAB ist wirklich einzigartig und wird sowohl die medizinische Patientenversorgung als auch die Arbeit der Radiologen neu gestalten.” 

Der iF Design Award wurde feierlich am 26. Februar 2016 in München verliehen. Eindrücke von der Veranstaltung sowie ausgezeichnete Firmen und Produkte sind auf der Webseite www.ifworlddesignguide.com einsehbar. Die preisgekrönten Produkte sind von Ende Februar bis Oktober 2016 auf der iF design exhibition in Hamburg (Hongkongstraße 6, 20457 Hamburg) zu bewundern.


Weitere Beiträge

Radiologie Wittlich erhöht Behandlungsqualität und Wirtschaftlichkeit  mit einer Expertenlösung für die Radiologie

Radiologie Wittlich erhöht Behandlungsqualität und Wirtschaftlichkeit mit einer Expertenlösung für die Radiologie

Die Radiologie Wittlich hat den Auftrag am Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich und dem Maria-Hilf Krankenhaus in Daun sowohl die ambulante als auch stationäre radiologische Behandlung für die Patienten der Region Trier sicherzustellen.

Kategorie: IT-Systeme, eingestellt am 01.03.2016
Ziehm Imaging und OrthoScan zeigen mobile Bildgebung der nächsten Generation

Ziehm Imaging und OrthoScan zeigen mobile Bildgebung der nächsten Generation

Unter dem Motto "Setting standards - for your clinical benefit" präsentieren Ziehm Imaging und das Schwesterunternehmen OrthoScan auf dem diesjährigen ECR ihre komplette Bandbreite an röntgenbasierten intraoperativen Bildgebungslösungen.

Kategorie: Interventionelle Syst., eingestellt am 01.03.2016
Vernetzte Medizin im großen Fokus der conhIT

Vernetzte Medizin im großen Fokus der conhIT

Bei der diesjährigen conhIT – Connecting Healthcare IT, Europas größtem Event der Gesundheits-IT-Branche, bildet „Die vernetzte Medizin“ einen der Themenschwerpunkte auf der Industriemesse und im Kongressprogramm.

Kategorie: Messen und Kongresse, eingestellt am 01.03.2016
Vielfalt als Motto des Europäischen Radiologenkongresses (ECR 2016)

Vielfalt als Motto des Europäischen Radiologenkongresses (ECR 2016)

Die neuesten Erkenntnisse und Trends der medizinischen Bildgebung werden im März 2016 am 28. European Congress of Radiology (ECR) im Wiener Austria Center präsentiert. Es werden über 20.000 TeilnehmerInnen aus mehr als 100 Ländern erwartet.

Kategorie: Messen und Kongresse, eingestellt am 29.02.2016
Neue 16-Kanal-Kopfspule für MR-Untersuchung des Gehirns

Neue 16-Kanal-Kopfspule für MR-Untersuchung des Gehirns

Das Lübecker Medizintechnik-Unternehmen LMT Medical Systems hat eine neue Spule entwickelt: Eine 16-Kanal-Kopfspule. Die Spule ist für die Untersuchung von Babys im Magnet-Resonanz-Tomographen gedacht.

Kategorie: Magnetresonanz, eingestellt am 26.02.2016
Vorarlberger Landeskrankenhäuser: Technologiepartnerschaft zum Vorteil der Patienten

Vorarlberger Landeskrankenhäuser: Technologiepartnerschaft zum Vorteil der Patienten

76 neue Ultraschallgeräte für Vorarlberger Landeskrankenhäuser - Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft geht österreichweit erstmals neue Wege in der Medizintechnik-Beschaffung

Kategorie: Ultraschall, eingestellt am 22.02.2016
Offene MRT-Geräte: Ideal für Schmerzpatienten  Minimalinvasive Schmerztherapie unter MRT-Kontrolle

Offene MRT-Geräte: Ideal für Schmerzpatienten Minimalinvasive Schmerztherapie unter MRT-Kontrolle

In Deutschland gibt es, Schätzungen zufolge, ca. 
15 Millionen Schmerzpatienten. Besonders häufig leiden Patienten unter Rückenschmerzen, die somit die zweithäufigste Ursache für Arztbesuche darstellen.

Kategorie: Systeme, eingestellt am 22.02.2016
ulrich medical mit US-Tochtergesellschaft auf Erfolgskurs

ulrich medical mit US-Tochtergesellschaft auf Erfolgskurs

Im Jahr 2006 startete der Medizintechnik-Hersteller aus Ulm mit einer eigenen Tochterfirma den Vertrieb seiner Produkte in den USA. Zehn Jahre später freut sich ulrich medical über zweistellige Wachstumsraten im wichtigsten Markt für Medizintechnik.

Kategorie: Injektoren, eingestellt am 22.02.2016
Neu: Radiologieforum produziert Kurzvideos

Neu: Radiologieforum produziert Kurzvideos

Seit Anfang des Jahres berichtet Radiologieforum von diversen Messen und Kongressen mit Kurzvideos über Neuheiten ausgewählter Unternehmen. Bei Vimeo und YouTube wurde dazu ein eigener Kanal angelegt.

Kategorie: Titelstories, eingestellt am 03.02.2016
3-Megapixel-Befundungsmonitor im neuen Design und mit überzeugender Bildschärfe

3-Megapixel-Befundungsmonitor im neuen Design und mit überzeugender Bildschärfe

Die Auflösung von 3 MP und die hohe Helligkeit des RadiForce RX350 sind ideal für eine präzise Anzeige von radiologischen Aufnahmen. Graustufenbilder sowie Farbbilder aus 3D-Rekonstruktionen, profitieren von der hohen Bildqualität.

Kategorie: Systeme, eingestellt am 03.02.2016
Abnahme- und Konstanzprüfung nach neuer DIN

Abnahme- und Konstanzprüfung nach neuer DIN

Bei Radiologen wurde die neue Norm DIN 6868-157 zur Abnahme- und Konstanzprüfung nach Röntgenverordnung (RöV) an Bildwiedergabesystemen in ihrer Umgebung lange erwartet – und auch heiß diskutiert.

Kategorie: Bildwiedergabe, eingestellt am 03.02.2016
Luxemburger Krankenhaus setzt auf Archivlösung von VISUS

Luxemburger Krankenhaus setzt auf Archivlösung von VISUS

Das luxemburgische Centre Hospitalier du Nord wird die medizinischen Daten seiner beiden Standorte künftig im JiveX Medical Archive bündeln, verwalten und darstellen.

Kategorie: IT-Systeme, eingestellt am 27.01.2016
6D-Robotic-Couch für höchste Sicherheitsansprüche

6D-Robotic-Couch für höchste Sicherheitsansprüche

Das Radiotherapy Patient System (RPS), eine 6D-Robotic-Couch für die Bestrahlungstherapie von Krebspatienten, dokumentiert vollautomatisch den Prozess während einer Behandlung mit einem Linearbeschleuniger.

Kategorie: Nuklearmedizin, eingestellt am 27.01.2016
Schnellere Diagnostik und bessere Patientenversorgung im Uniklinikum Jena

Schnellere Diagnostik und bessere Patientenversorgung im Uniklinikum Jena

Als erstes Krankenhaus in Deutschland setzt das Universitätsklinikum Jena (UKJ) den neuen Revolution CT von GE Healthcare zur schnelleren Diagnostik im Notfallzentrum ein.

Kategorie: Computertomografie, eingestellt am 21.01.2016